Training 04/2016

Bildschirmfoto 2016-01-31 um 12.56.57

Das war diesmal keine optimale Woche. Seit einiger Zeit macht sich die Achillessehne meines linken Fußes wieder bemerkbar und in dieser Woche hat sie beim Laufen am Dienstag und Donnerstag phasenweise sogar richtig „Aua“ gemacht. Und dann hatte ich am Donnerstag auch noch ein durch blöde Schusselei verursachtes Malheur….

verletztes Knie

Am Sonntag beim Pflasterwechsel sieht es schon nicht mehr halb so dramatisch aus wie am Donnerstag.

Wenn man im Januar morgens um sieben Uhr durch den dunklen Wald rennt, sollte man trotz leuchtender Stirnlampe seine erhöhte Konzentration auf den Weg richten. Falls man zu sehr in Gedanken ist, kann es passieren, dass man eine Wurzel übersieht, sich lang hinlegt und dabei ganz böse auf’s linke Knie fällt. Dann blutet man auf dem Rest der Strecke die Laufhose ein bisschen voll und flucht halblaut über das schmerzende Knie. Hat zu Hause ziemlich böse ausgesehen, neben Schürfwunden heftig Blutergüsse und das Knie schwoll kurz darauf noch gepflegt an.

Deshalb habe ich am Freitag auf’s Fitnessstudio verzichtet und am Samstag blieben die Laufschuhe im Schrank. Sonntag früh habe ich es aber nicht mehr ausgehalten und mich locker auf meine 10km-Runde gemacht. Ging auch schon wieder richtig gut. Achillessehne hat zwar immer noch gezwickt, aber nicht mehr so heftig. Vielleicht sollte ich die kommenden Wochen ein bisschen langsamer/weniger machen. Kann sein, dass mir meine alten Knochen den Adventskalender-Streak vor ein paar Wochen übel genommen haben…. Aber da ich im Februar/März beruflich recht viel unterwegs sein werde, muss ich mich dann soundso etwas zurücknehmen und vielleicht wird es dadurch besser. Das Frauchen versorgt mich jedenfalls schon fleißig wieder mit Gymnastikübungen und Tipps. :o)

Zusammenfassung 04/2016

Laufen

Läufe: 3
Wochenkilometer: 24.26 km
Gelaufene Gesamtzeit: 02:37:29 Stunden

Sonstiges

Krafttraining TV Vital: 1 x 1 Stunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.