Läufern zuhören.

Ich bin ein Fanboy von diesem Internet. Obwohl ich eher ein sogenannter „Digital Immigrant“ und ein #alterSack bin, liebe und verehre ich dieses Internet und seine vielen Angebote . Und weil eines dieser Angebote auch sehr gut als Ohrenfutter für die Laufrunde geeignet ist, folgte jetzt dieser etwas umfangreichere Beitrag:  Mein subjektiver Lauf-Podcast-Testbericht…

laufen-podcastsAm Anfang war das Blog.

Beginnen wir aber am Anfang: Meine konstante Begeisterung für dieses Internet hat unter anderem auch mit diesen Weblogs zu tun. Denn spätestens als bei mir um 2004/2005 die ersten Blogs auf dem Monitor auftauchten und sich die Bloggerszene mein ungeteiltes Interesse erschlichen hatte, war ich endgültig überzeugt1 davon, dass dieses WorldWideWeb eine ganz tolle Sache ist. Aktuell befinden sich über 100 Blogs in meinem Feed-Reader, die auch alle gelesen oder wenigstens regelmäßig nach interessanten Themen und Beiträgen gescannt werden. Das Thema Laufen ist inzwischen auch schon mit 25 Blogs vertreten….

Und dann kamen Podcasts.

Und dann tauchten auf einmal diese „Blogs zum Hören“ auf. Mann nennt Sie auch Podcasts. Und weil ich gerade keine Lust habe, den Erklärbär zu spielen, zitiere ich zum Begriff Podcast unsere allseits geschätzte Wikipedia:

Podcasting bezeichnet das Anbieten abonnierbarer Mediendateien (Audio oder Video) über das Internet. Das Kofferwort setzt sich zusammen aus der englischen Rundfunkbezeichnung Broadcasting und der Bezeichnung für bestimmte tragbare MP3-Spieler, iPod, mit deren Erfolg Podcasts direkt verbunden sind und die heute stellvertretend für jegliche tragbare MP3-Spieler stehen. Ein einzelner Podcast besteht aus einer Serie von Medienbeiträgen (Episoden), die über einen Web-Feed (meistens RSS) automatisch bezogen werden können. Alternativ sind Podcasts auch unter dem markenneutralen Begriff Netcast bekannt. (Quelle: Wikipedia.de)

Bei mir begann das leidenschaftliche Abonnieren von Podcasts so richtig mit Herrn Holger Klein. Dieser betreibt unter der „Dachmarke“ WRINT eine ganze Reihe von Podcasts zu unterschiedlichen Themen. Und weil ich Herrn Klein gerne zuhöre – selbst wenn ich nicht immer seiner Meinung bin – und er auch immer interessante Gesprächspartner findet, höre ich jetzt schon seit Jahren alles, was Herr Klein so in’s Internet spricht.

Beim Laufen zuhören.

Frau hoert Musik beim LaufenUnd seitdem bin ich immer auf der Suche nach neuem und interessantem Futter für die Ohren. Podcasts kann man sich nämlich auch für die Laufrunde auf den MP3-Player bzw. das Smartphone packen und sich dann auf dem Long-Run genüsslich voll texten lassen. Das mache ich sehr gerne und da ist es natürlich nicht verwunderlich, dass ich mich irgendwann auf die Suche nach Podcasts über und zum Laufen gemacht habe.

Und – oh Freude, oh Wunder – ich habe sogar einige gefunden, die richtig etwas taugen. Ich habe zwar bisher noch nicht so üppig viele Lauf-Podcasts aufgetan, aber diejenige, die es gibt, sind eigentlich alle durchwegs von gutem Unterhaltungswert und informativ.

Deshalb stelle ich die von mir zur Zeit gehörten Lauf-Podcasts jetzt einmal vor. Übrigens: Für Tipps zu weiteren Lauf-Podcasts bin ich immer dankbar….

Vorbemerkung: Die meisten der hier vorgestellten „Laufcasts“ höre ich auch noch nicht so lange. Es hat ein bisschen gedauert, bis ich auf die Laufpodcast-Szene gestoßen bin. Die Szene der laufenden Podcaster bzw. podcastenden Läufer scheint mir in D auch noch gut überschaubar zu sein. Deshalb sind das erst einmal vorläufige Bewertungen, die sich im Laufe der Zeit noch ändern können. Ich werde das hier dann entsprechend dokumentieren. Die Notenskala reicht von 5 nach 1, dabei ist 5 = sehr gut und 1 = schlecht.


FatBoysRun – Der Laufpodcast

fatboys-RunDer erste Podcast, auf den ich gestoßen bin. Phillip Jordan und Rene Kreber podcasten  schon seit Mitte 2014 übers Laufen. Inzwischen recht professionell und in guter Audioqualität, mit interessanten Gästen – beispielsweise Rich Roll oder der Schuhprofi von Brooks, Andre Kriwet – und demzufolge informativen Themen. Phillip und Rene kommen sehr kurzweilig rüber, mit Folgen von 1 – 1,5 Stunden Länge somit auch für ein längeres Läufchen geeignet. Wer Bilder zum Podcast kucken will, der kann das bei instagram machen, eine Facebook-Seite zum Podcast existiert ebenfalls.

Unterhaltungswert: 4,5 Sterne
Audioqualität: 4 Sterne
Informationsgehalt: 3,5 Sterne
Gesamturteil: Empfehlenswert! Unbedingt abonnieren!

Icon Läufer Zum Podcast


Running-Podcast

Logo running-podcastLaut Eigenbeschreibung der „Podcast für Jogger, Ultras und Trailrunner. Tipps und Tricks zu Gesundheit, Routen und Technik“. Ich höre ihn noch nicht sehr lang, aber was ich bisher gehört habe, hat mich begeistert. Thomas Müller wartet ebenfalls mit interessanten Gästen auf und der Informationsgehalt ist wirklich sehr hoch. Hier kann man noch was lernen! Die Folge vom 06. Mai zu Trainingsplänen hat zum Beispiel mein Wissen durchaus bereichert! Thomas Müller unterhält sich dabei meistens mit Peter Klee. Es werden anscheinend auch Themenwünsche der Hörer berücksichtigt. Außerdem existiert noch zwei umfangreiche Blogs (Thomas und Peter) zum Podcast, welche die umfangreichen Inhalte ergänzen. Es gibt natürlich auch eine facebook-Seite und sogar einen Twitter-Acount, was ich als alter Zwitschervogel besonders gut finde…. ;o)

Unterhaltungswert: 4 Sterne
Audioqualität: 3,5 Sterne
Informationsgehalt: 5 Sterne
Gesamturteil: Empfehlenswert! Unbedingt abonnieren!

Icon Läufer Zum Podcast


Achim Achilles Podcast

Logo Achim AchillesHerrn Hajo Schumacher aka Achim Achilles hat man anscheinend gerade erklärt, dass zu seinem umfangreichen Läuferportal unbedingt noch ein Podcast gehört. Und diesen versuchen Herr Schumacher und sein Team jetzt zu etablieren. Zum Zeitpunkt dieses Blogbeitrages sind die Herren gerade beim dritten Beitrag angelangt. Aktuell beschränkt sich der Podcast inhaltlich darauf, dass ein gewisser Frank Joung Herrn Schumacher Fragen zu seinem Läuferleben stellt, welche dieser in gewohnt launiger Art beantwortet. Der Informationsgehalt ist somit eher gering, der Unterhaltungswert dafür um so höher. Der Podcast ist aktuell anscheinend nur über iTunes zu abonnieren. Dort habe ich ihn jedenfalls entdeckt und bei achim-achilles.de ist bis jetzt nichts  zu finden. Gestartet Mitte Februar 2016, ist bisher jeden Monat eine Folge erschienen – sieht alles noch nach anfänglichem Experimentierstadium aus…. Man lernt nicht unbedingt viel Neues, mit ca. 1,5 Stunden Länge sind die Folgen aber gut für lange Läufe geeignet.

Unterhaltungswert: 4 Sterne
Audioqualität: 4 Sterne
Informationsgehalt: 2 Sterne
Technik: 1 Stern (Weil aktuell nur für Apfelfanboys über iTunes abonnierbar)
Gesamturteil: Kann man abonnieren, muss man aktuell aber noch nicht.

Icon Läufer Zum Podcast (bei iTunes)


beVegt – vegan leben und laufen

Logo beVegtDie beiden Läufer und Laufcoaches Katrin und Daniel bloggen auf ihrer Website beVegt schon seit einigen Jahren über Laufen und vegane Ernährung.  Mittlerweile hat das Blog sogar ein ganzes „Team“ bekommen, das Team bevegt.de – sogar mit eigener Facebook-Gruppe. Katrin und Daniel sind überzeugte Veganer, deshalb geht es auf ihrem Blog natürlich sehr viel um vegane Ernährung. Da die beiden aber nicht als Missionare der „tierlosen“ Lebensweise auftreten und ebenfalls begeisterte Läufe sind, kommt das Thema Laufen nicht zu kurz. Das Blog ist deshalb auch für Nicht-Veganer nützlich und interessant. Einige der vorgestellten veganen Rezepte habe ich mir schon ins Rezept-Notizbuch gelegt, die klingen richtig lecker. Jetzt haben die beiden vor ein paar Wochen ihren Podcast beVegt gestartet. Bei dem Elan, mit dem die beiden sich auf das Broadcasten stürzen, muss man fast fürchten, dass Blog und Website in Zukunft vernachlässigt werden. Wie im Blog auch, geht es viel um vegane Ernährung, aber immer im Kontext „Laufen“ – und auch bei beVegt treten illustre und spannende Gäste auf. Ich höre Katrin und Daniel mit Freude zu und kann ihren Podcast sehr empfehlen. Die einzelnen Folgen sind mit ca. 30 Minuten nicht unbedingt longruntauglich aber man kann sich ja eine Playlist basteln. Dass die beiden seit Mitte März jede Woche eine neue Folge veröffentlichen, beweist ein bewundernswertes Engagement , das hoffentlich anhält. Und man spürt, dass die beiden Coaches noch mit dem Format experimentieren, aber das mit wachsender Begeisterung. Das hat Charme….

Unterhaltungswert: 3,5 Sterne
Audioqualität: 4 Sterne
Informationsgehalt: 4 Sterne
Gesamturteil: Auch für Nichtveganer empfehlenswert! Abonnieren!

Icon Läufer Zum Podcast


Laufcast – Der Podcast für Läufer und Laufinteressierte

Logo laufcastDas ist ein Podcast, über den ich mir noch kein so richtig konkretes Urteil bilden konnte. Vielleicht auch deshalb, weil Daniel Bernhardt, den Podcast amateurhaft betriebt. Das ist keinesfalls wertend gemeint, sondern das amateurhaft bezieht sich darauf, dass das eher ein Hobby zu sein scheint. Und wie das so ist – man frönt dem Hobby, wenn das Leben einem Zeit dafür lässt. Demzufolge ist die Frequenz der Folgen etwas geringer als bei den Kollegen oben. Ist aber nicht so schlimm, denn es macht trotzdem Laune, Daniel Bernhardt zuzuhören. Die Länge der Podcasts ist mit 15 – 30 Minuten auch nicht sehr kompatibel für long runs, aber auch hier kann man sich ja, wenigstens am Anfang, eine Playlist zusammen fummeln. Daniel spricht aber nicht nur, sondern er schreibt auch ins Internet. Und ein Twitter-Account ist neben diversen anderen Netzwerken auch vorhanden!

Unterhaltungswert: 3,5 Sterne
Audioqualität: 4 Sterne
Informationsgehalt: 3,5 Sterne
Gesamturteil: Empfehlenswert mit kleinen Einschränkungen (Länge der Folgen, Erscheinungsfrequenz) Da der Podcast aber Charme hat, sollte man ihn wenigstens testweise abonnieren!

Icon Läufer Zum Podcast


Schnaufcast – Podcast über Trailrunning beim Trailrunning

Und dann habe ich zum Schluss noch ein interessantes Experiment für Euch, den Schnaufcast: @dermitdemhut redet während des Laufens auf dem Trail über das Laufen auf dem Trail. Ist anscheinend noch ein Experiment und kann nur über RSS-Feed abonniert werden.

Ich bin gerade erst dabei, mir die erste Folge rein zu ziehen, deswegen erst einmal noch keine Wertung. Ich wollte den Schnaufcast aber nicht unerwähnt lassen.

Icon Läufer Zum Podcast


Zum Schuß

So das war es jetzt von meiner Seite aus. Kennt ihr vielleicht noch Podcasts über’s Laufen, die mir bisher entgangen sind? Dann am besten bitte ab in die Kommentare damit – ich bin für jeden Hinweis dankbar!

 


  1. wobei das dann nur noch die Kirsche auf dem Sahnehäubchen war… ;o)  

2 thoughts on “Läufern zuhören.

  • 28. Mai 2016 at 9:46
    Permalink

    Hallo Jens, bin grade über den Pingback auf deinen Artikel gestoßen – vielen lieben Dank für die tolle Rezension und Empfehlung zu unserem beVegt-Podcast!

    Ich freue mich sehr, dass dich der Podcast auch als „Nicht-Veggie“ anspricht 🙂

    Übrigens besteht keine Gefahr für unseren Blog – wir haben mit dem wöchentlichen Podcast und einem wöchentlichen Artikel einen Rhythmus gefunden, den wir gut schaffen.

    Und Podcasts sind ja auch nicht jedermanns Sache (ich höre z.B. seit ich nicht mehr pendele nur noch sehr selten mal einen, und beim Laufen war ich schon immer ohne Kopfhörer unterwegs) – von daher haben wir nicht vor, unsere nicht-Podcast-hörenden Leser plötzlich im Regen stehen zu lassen 🙂

    Viele Grüße und guten Lauf!
    Daniel

    Reply
    • 28. Mai 2016 at 9:59
      Permalink

      Gern geschehen! :o) Was lobenswert ist, gehört schließlich auch gelobt…. ;o)

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.