Wie sich der Juni 2016 so lief.

Ich habe mich in den letzten Wochen auf meine alten Tage hin noch einmal <businesskaspermodus> einer neuen Herausforderung gestellt</businesskaspermodus>. Genauer gesagt habe ich der Selbstständigkeit entsagt und eine neue neue Tätigkeit als normaler Angestellter angenommen. Deswegen musste ich auch ein paar Tage in München verbringen. Genauer in Martinsried und glücklicherweise gibt es dort sogar ein paar schön zu laufende Routen. 

Polar Flow Statistik Juni 2016

Ich habe mich zwar anfänglich ein bisschen verlaufen, das hat aber nur dazu geführt, dass ich ein paar Kilometer mehr gelaufen bin, als geplant – und das sollte ja nicht schaden…. ;o)

Fitnessstudio war wieder nicht. Aber Mitte/Ende Juli lasse ich mir endlich den seit langem geplanten neuen Trainingsplan machen (fester Vorsatz!) und werde dafür sorgen, dass auch ein paar nette Übungen für Läufer enthalten sein werden (Rumpfstabi! Yeah!). Und ein regelmäßiges Lauf-ABC ist auch schon der Planung (1x Woche).

Aber zurück in die Vergangenheit: Wie lief sich den mein Juni nun so?

Laufen im Juni 2016

Laufeinheiten: 13x war der Bub im Mai in Laufschuhen anzutreffen

Kilometer: 120,6 km (  | Vormonat: 128,8 km )

Zeitumfang: 12:29:00 Stunden

∅-Länge: 9,3 km

∅-Dauer: 57 Minuten

∅-Pace: 6.13 min/km (  | Vormonat: 6.13 min/km) –

Wettkämpfe: Keine

Liegt alles mehr oder minder im Bereich des Vormonats. Also auch keine große Leistungssteigerung zu verzeichnen.

Sonstige Leibesertüchtigungen

Nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.